Skip to content

Matterhorn Terminal Täsch, Zermatt

Beim Bau des Parking-Terminals am Matterhorn in Zermatt/Schweiz fanden DSD-Querkraftdorne von Ancon Verwendung.

Sehr große Flächen Stahlbeton wurden in kleinere Abschnitte mit Dehnungs- und Schwindfugen unterteilt, um so Materialspannungen Rechnung zu tragen. Die Ausführung dieser Fugen ist für die korrekte Funktionsweise der gesamten Betonstruktur von außerordentlicher Bedeutung.

Die DSDs von Ancon bieten erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Einzeldornen. Sie entlasten Fugen effektiver und ermöglichen gleichzeitig auch die Ausdehnung und die Kontraktion des Bauwerks.

Die DSD-Querkraftdorne von Ancon lassen sich schnell und präzise in zwei Etappen installieren; das Verfahren kann mitunter kostenwirksamer als die Konstruktion von komplizierteren Fugen wie beispielsweise Doppelspalte oder Kragträger sein. Die Edelstahl-Querkraftdorne von Ancon weisen ein hohes Maß an Korrosionsbeständigkeit auf und bedürfen keines zusätzlichen Korrosionsschutzes.

Der Matterhorn Terminal Täsch, der Parking-Terminal, der als Umsteigeplattform für den autofreien Weltkurort Zermatt dient, wurde 2006 fertiggestellt. Im Terminal steigen Besucher direkt und bequem in die Shuttlezüge der Matterhorn Gotthard Bahn um.

Ähnliche Produkte

Querkraftdorne

Ancon's Lieferprogramm an Querkraftdorne bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Verbindungen.

Betonstahl-Kupplungssysteme

Ein Übergreifungsstoß ist nicht immer die ideale Lösung um Bewehrungen innerhalb eines Bauteiles zu Verlängern.

Nichtrostende Bewehrungen

Die Verwendung von nichtrostenden Stählen in der Bauindustrie nimmt stetig zu und bietet eine Reihe echter Vorzüge.

Neuigkeiten